RECAP Midterm Veranstaltung

// Teile diesen Beitrag
Facebook
Twitter
LinkedIn

Was haben die Transformation der Fahrzeug- und Zuliefererindustrie und berufsspezifische Sprachkurse miteinander zu tun? ­čĄö

Bei der Midterm-Veranstaltung des WBV-HB stellten unsere Projektmitglieder Zwischenergebnisse aus den betrieblichen Befragungen vor. Im Anschluss gab uns Herr Bohne von der ZSB Koordinationsstelle Sprache des Landes Bremen einen ├ťberblick ├╝ber das momentane berufsbezogene Sprachangebot – Tenor im Publikum: zu wenig, zu unkonkret und nicht besonders arbeitnehmerfreundlich.

Die digitale Transformation (KI) wird in Zukunft insbesondere die Helfert├Ątigkeiten substituierbar machen. Studien und unsere betrieblichen Befragungen legen nahe, dass Qualifizierungsketten und somit innerbetriebliche Fachkr├Ąfteentwicklung oftmals an fehlenden berufsspezifischen Sprachangeboten scheitern. Um eine Besch├Ąftigungssicherung im Zuge der Transformation in der Bremer Fahrzeug- und Zuliefererindustrie zu gew├Ąhrleisten, m├╝ssen mehr und konkretere Sprachangebote geschaffen werden. In unserer Podiumsdiskussion mit Patrick Bohne (ZSB Koordinationsstelle Sprache des Landes Bremen), Katharina Koper (IG Metall Bremen), Loraine Awizus (NORDMETALL Verband der Metall- und Elektroindustrie e.V.) und Julia Pertueva (Bremer Volkshochschule) herrschte diesbez├╝glich gr├Â├čtenteils Einigkeit.

Vielen Dank an alle Teilnehmerinnen und Teilnehmer!

// Aktuelles & Ragteber

Weitere Beitr├Ąge und Artikel

Weiterbildung zum Anfassen

Am 23. M├Ąrz luden wir gemeinsam mit weiteren nordwestdeutschen Weiterbildungsverb├╝nden (Nordbeat) zum Tag der Weiterbildung ein. Als Weiterbildungsverb├╝nde unterst├╝tzen wir

Weiterlesen ┬╗