Forum zu Herausforderungen und Chancen in der Transformation

Workshops, Austausch und Netzwerken

Liebe Leser:innen,

wir laden Sie herzlich zu unserem Forum zu Herausforderungen und Chancen in der Transformation ein. Die Veranstaltung bietet spannende Workshops und Vernetzungsmöglichkeiten zu aktuellen Themen aus unserem Projekt „Weiterbildungsverbund der Bremer Fahrzeugindustrie“, darunter Wasserstoff, Mental Health und Künstliche Intelligenz.

Unsere Partner und wir freuen uns auf folgende Programmpunkte:

AGENDA

  • Dr. Sonya Dase von Deutsch im Job zeigt uns ihre Experimentierwerkstatt KI und Lernen: Dieser Workshop wird die Vielsprachigkeit und die Multimodalität der generativen KI genauer unter die Lupe nehmen und erproben. Dabei orientieren wir uns an kleinen Praxisbeispielen, die zeigen, wie das (Sprachen-)Lernen immer näher an den Arbeitsplatz rückt (ca. 90 Minuten)
  • Christian Behnken von SUSTECHNIO wird zum Thema Wasserstoff praktischen Input liefern und aufzeigen; Elektrolyse, Funktion eines Brennstoffzellen-Stacks, Funktion Brennstoffzelle anhand eines kleinen Bausatzfahrzeugs (ca. 45 Minuten)
  • Christine Henning von der Anders Gruppe wird Praxiseinblicke und Umsetzungstipps in das Thema Mentale Gesundheit am Arbeitsplatz geben (ca. 45 Minuten)
  • Der WBV HB stellt seinen praxisorientierten Leitfaden zur Verankerung einer Weiterbildungskultur in Unternehmen vor (ca. 20 Minuten)
  • Abschließend Networking und Austausch bei Fingerfood und Getränken

 

🕐 Wann und Wo

Die Veranstaltung findet am 01.10. von 13:30-18:00 Uhr im Übersee-Museum (Forum) statt.

 

📧 Anmeldung

Anmeldungen richten Sie bitte an Frank Fenken (frank.fenken@bnw.de).

 

Wir freuen uns auf Ihre Teilnahme! 

Datum

1. Oktober 2024

Uhrzeit

13:30 - 18:00

Standort

Übersee-Museum (Forum)
WBV Fahrzeugindustrie

Veranstalter

WBV Fahrzeugindustrie
Telefon
+49 (0) 15159920177
E-Mail
albrecht.maren@bfw.de

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

1 − eins =